Gorch-Fock-Haus - Wilhelmshaven
 
   Startseite
   Aktuelles
   Hotel
   Restaurant
   Veranstaltung
   Bildergalerie
   Tagungen
   Räumlichkeiten
   Virtuelle Tour
   Wir bieten mehr
   Wo bin ich?
   Standorte
   Kontakt
   Gästebuch
   Impressum
 
 




Restaurant-Kritik.de

Aktuelle Veranstaltungshighlights in Wilhelmshaven und Umgebung

Viel Spaß beim erkunden wünscht das „Gorch-Fock-Haus mit
Restaurant JadePort“


08. April 2014
Natalie Lehmann holt Silbermedaille bei Landesmeisterschaft der gast-gewerblichen Ausbildungsberufe nach Wilhelmshaven
Wilhelmshaven/April 2014
Einen hervorragenden zweiten Platz konnte die Wilhelmshavenerin Natalie Lehmann bei den „niedersächsischen Ju-gendmeisterschaften der gastgewerblichen Ausbildungsberufe“ in Cux-haven erringen. Die Auszubildende Restaurantfachfrau des Restaurants Jade Port im Gorch-Fock-Haus konnte die Juroren des deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (DEHOGA) mit ihrer Idee für sich gewinnen. Insgesamt traten 67 Prüflinge aus den Ausbildungssparten Koch/ Köchin, Hotelfachmann/-frau, Restaurantfachmann/-frau und Fachmann/-frau für Systemgastronomie an. In drei Wettkampftagen wurden die Teilneh-mer in Theorie und Praxis geprüft.

Natalie Lehmann: „Wir wollten die Jury überraschen und einfach mal etwas anderes präsentieren“
Das Motto lautete: Kulinarische Legenden, wie Bismarck auf den Hering kam, die Entstehungsgeschichte klassischer Gerichte. Das Wilhelmshave-ner Team bestehend aus Ben Bülzebruck (Auszubildender Koch im Co-lumbia Hotel), Insa Kolke (Auszubildende Hotelfachfrau im City Hotel Va-lois) und Natalie Lehmann präsentierte das Lieblingsgericht von Kaiser Wilhelm II., das Currygericht Madras. Dabei ist die Grundlage eine mit Madrascurry-Soße angerichtete Hähnchenbrust mit Reis, die dann vom Gast mit Hilfe verschiedenster Gewürze zu einer Art individuellem Eintopf vermischt wird.

„Die Meisterschaften waren aufregender als das Abitur oder die Fahrprü-fung! Man steht die ganze Zeit über unter Druck und ist ungewiss bis zum Schluss“, so Natalie nachdem sie wieder in Wilhelmshaven angekommen ist.
Im Voraus sollte ein Marketingkonzept für das 150. Jubiläum eines fiktiven Hotels erstellt werden. Natalie bezog sich dafür auf ihre Heimatstadt Wil-helmshaven, das einfache nautische Essen und die Legende um die Lieblingsspeise des Kaisers Wilhelm. Je nach Ausbildungsberuf waren Speisen zu kochen und zu servieren, Cocktails zu mixen, Tische einzudecken und zu dekorieren, Speisekarten zu gestalten, Gespräche am Hotelempfang zu führen, Hotelzimmer ab-zunehmen und vieles mehr. Höhepunkt war in allen drei Gruppen das Prüfungsessen. Jeder Koch musste aus einem vorgegebenen Warenkorb ein Menü für 6 Personen zubereiten. Dieses wurde anschließend von den Hotel- und Restaurantfachleuten professionell serviert. Die Speisekarte in Seefahrerkartenoptik aus wilhelminischer Zeit mit pas-sender Tischdekoration und der zuvorkommende Service überzeugten die Jury. Am Ende setzte sich Natalie in der Einzelwertung gegen 19 der 20 weiteren Teilnehmer durch. Die 20-jährige Auszubildende aus dem dritten Lehrjahr konnte unter Freudentränen die Trophäe des zweiten Platzes entgegennehmen. „Ich bin sehr stolz auf die hervorstechende Leis-tung unserer Mitarbeiterin! Ihre tolle Idee verdient mit Recht den zweiten Platz“, gratuliert Peter Brendel, Geschäftsführer des Gorch-Fock-Hauses.

Veranstalter der niedersächsischen Jugendmeisterschaften ist der DEHOGA Niedersachsen. Der Wettbewerb dient der Förderung des Be-rufsnachwuchses auf qualitativ gehobenem Niveau für alle gastgewerb-lichen Ausbildungsberufe, in denen derzeit rund 7.500 junge Menschen in Niedersachsen ausgebildet werden. Die Schirmherrschaft für den diesjährigen Wettbewerb übernahm der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil. Weil möchte damit betonen, wie wichtig die Qualifikation junger Nachwuchskräfte in Hotellerie und Gastronomie ist. Außerdem verpflichten sich teilnehmende Betriebe dazu, Ausbildungsstandards einzuhalten.

 

drucken   |   nach oben